Sprungziele
Seiteninhalt

Wissenschaftliche Begleitung des Modellprojekts G9neu

Seit 2011 nimmt das Städtische Gymnasium Löhne als eines von insgesamt 12 Gymnasien in NRW am Modellprojekt der Landesregierung G9neu teil. Dieses Modellprojekt wird seit Beginn von der Ruhr Universität Bochum mit großem Aufwand wissenschaftlich begleitet.

Inzwischen liegt der dritte Bericht vor. Auf über 200 Seiten werden die erhobenen Daten im Vergleich zu G8 Jahrgängen dargestellt, ausgewertet, analysiert und interpretiert. Befragt wurden Schüler, Eltern, Kollegien, Schulleitungen, Schulträger und die Schulaufsichten bei den jeweiligen Bezirksregierungen. Zusätzlich zu aufwändigen online-Erhebungen, Fragebögen in Papierform, aufgezeichneten Einzel- und Gruppeninterviews, etc. wurden ausgewählte Schülerinnen und Schüler gebeten, Tagebücher zu schreiben. Kolleginnen und Kollegen haben Unterrichtsreihen eingereicht, Aufgabenstellungen von Klassenarbeiten und Klausuren und deren Ergebnisse untersucht, Schülerlaufbahnen anonymisiert verfolgt, schulinterne Curricula unter die Lupe genommen, Stundentafeln zur Verfügung gestellt und vieles mehr.

Zentrale Fragestellungen der wissenschaftlichen Begleitstudie der Ruhr Universität Bochum sind hierbei der Einfluss des Bildungsgangs G9neu etwa auf die Profilbildung und Schulentwicklung der beteiligten Gymnasien, die Lehr- und Lernkultur, die Unterrichtsentwicklung und Unterrichtsqualität, die zeitliche Gestaltung des Alltags der beteiligten Schülerinnen und Schüler sowie deren schulische Beanspruchung, die Persönlichkeitsentwicklung und schließlich die Bildungsgangbewertung durch die beteiligten Akteure.

Die interessanten Ergebnisse hierbei  können sich sehen lassen. Nähere Informationen hierzu findet man im Internet unter http://ife.rub.de/schulforschung . Für den nächsten Bericht wird insbesondere in den Blick genommen werden, wie die ersten Jahrgänge des Bildungsgangs G9neu durch das Zentralabitur des Landes NRW gehen werden.

Wissenschaftliche Begleitung
Wissenschaftliche Begleitung
Seite zurück Nach oben